Veranstaltungen

Kulturelle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche

Kulturelle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche

Veranstaltungskalender des kantonalen Amtes für Chur

Beilage Bündner Schulblatt (PDF 55 KB)

Fünfter Bündner Bildungstag

Fünfter Bündner Bildungstag

 

10. April 2019

Kongresszentrum Davos

«quer denken – kreativ handeln»

 

Anmeldung ab 1. November 2018 bis 15. Januar 2019.

Die Plätze sind auf 1800 begrenzt. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldung.

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Es wird eine Warteliste geführt.

Schulen: Anzahl Teilnehmende und Rechnungsadresse an geschaeftsstelle[at]legr[dot]ch

Einzelpersonen: online: mitglied.lch.ch/legr/

Mitglieder und Schulblatt-AbonnentInnen, deren Emailadresse wir kennen, können für die Anmeldung auf obiger Website unter "Passwort vergessen" ein Passwort anfordern. Die anderen Personen müssen sich registrieren.

Flyer  (PDF 706 KB)

 

PROGRAMM Tagesmoderator: Kurt Aeschbacher

 

ab 8.45 Willkommenskaffee

10.00 BAINVEGNI INTRO mit Lisa Catena, Komikerin und Musikerin

REFERAT «Denk quer & kreativ!» von Lutz Jäncke, Neuropsychologe, Zürich

 

12.00 Spiis und TranK

 

13.30 PECHA KUCHA – DREI PERSONEN– DREI SESSEL• Nadja Schnetzler, Word and Deed, Biel • Rebecca Clopath, Köchin, Lohn • Jon Erni, mia engiadina, Scuol/Thalwil

PODIUMSDISKUSSION unter der Leitung von Kurt Aeschbacher

15.00 GRUSSWORTE

KREATiV DENKEN

FINALE mit Lisa Catena

16.00 ADDIO

 

 

Anmeldung ab 1. November 2018 bis 15. Januar 2019.

Der 5. Bündner Bildungstag ist ausgebucht. Es wird eine Warteliste geführt.

Die Plätze sind auf 1800 begrenzt. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldung.

Schulen: Anzahl Teilnehmende und Rechnungsadresse an geschaeftsstelle@legr.ch

Einzelpersonen: online: mitglied.lch.ch/legr

Tagungskosten: Fr. 93.– pro Person. Darin ist auch die Anreise per öffentlichen Verkehr von innerhalb Graubünden enthalten.

 

Flyer  (PDF 706 KB)

 

 

Auf den Spuren der Regina Zimet Familie Zimet

Auf den Spuren der Regina Zimet

Ausflug Pensioniertenclub

Norditalien, Dezember 1943 Nach jahrelanger Odyssee findet die deutschjüdische Familie Zimet aus Leipzig Unterschlupf im Haus der Bauernfamilie Della Nave. In San Bello, nahe der Schweizer Grenze, verbringen die 13-jährige Regina und ihre Eltern 16 Monate. Die couragierte Tochter schreibt ein Tagebuch, schildert Kälte und Erschöpfung auf der Flucht, er-zählt von der Überlistung italienischer Schwarzhemden und deutscher SS-Soldaten und wie es ihr, der Jüngsten, immer wieder gelingt, Lebensmittel zu beschaffen. Im Gegensatz zu Anne Frank überlebt Regina Zimet den Krieg, emigriert nach Israel, wo sie 1992 stirbt. Eine sehr berührende Geschichte. Urs Rauber, NZZ am Sonntag

 

Reiseprogramm «Auf den Spuren der Regina Zimet»

 Gemütliche Carfahrt nach Morbegno. Marco Frigg wird dabei sein und für Informationen, Fragen usw. zur Verfügung stehen.

 Führung Altstadt Morbegno unter der Leitung von dott. Renzo Fallati.

 Mittagessen im Hotel Trieste

 Spaziergang Ponte di Ganda (Morbegno) – San Bello (ca. 40 Minuten)

 San Bello: Besichtigung der Originalschauplätze in San Bello; Treffen mit Mitgliedern der Familie Della Nave

 17.00 Heimfahrt

 

Reisetermin 

Mittwoch, 18. September 2019, Ausweichdatum Mittwoch, 25. September 2019

 

Anmeldung bis am 26. August 2019 an: Hans Finschi

 

Ausschreibung (PDF 315 KB)

top