Aktuell

Jahrestagung 2017 in Bergün

Bilder

 zur Gallerie Mehr

Delegiertenversammlung LEGR in Bergün

hat am Mittwoch, 27. September 2017 in Bergün stattgefunden.

Die Delegierten sagen Nein zur Doppelinitiative gegen den Lehrplan 21.

 

Programm:

10.00 Delegiertenversammlung LEGR 

13.40 Fraktionsversammlungen

15.15 Hauptversammlung

mit dem Referat von Wolfgang Endres: „Positive Psychologie im Unterricht. Freude an Leistung im Resonanzraum Schule.“  Mehr

Diskriminierungsklage eingereicht

Der Verband Lehrpersonen Graubünden LEGR und die Frauenzentrale Graubünden fg reichten zusammen mit Einzelklägerinnen beim Verwaltungs­gericht eine Klage wegen Diskriminierung bei der Entlöhnung von Lehrpersonen des Kindergartens ein. Unterstützt wurden sie vom VPOD, der Gewerkschaft im Service public. Die Klage richtet sich exemplarisch gegen drei Gemeinden. Die Verbände zielen dabei nicht auf die Gemeinden sondern auf die kantonale Mindestlohntabelle für Lehrpersonen. Mehr

Sensibilisierung zu Kinderrechten

Anlässlich des Internationalen Kinderrechtstages im November bietet Terre des hommes interessierten Lehrpersonen eine kostenlose und interaktive Lektion in ihrer Schulklasse an.

Die Lektionen geben den Kindern und Jugendlichen einen Einblick, was Kinderrechte sind und wie sie sich dafür einsetzen können. Dieses Jahr steht der Fokus auf den Kinderschutz und Frieden am Beispiel von Kolumbien.  Mehr

FAQs zum Lehrplan 21 Graubünden sind wieder aktualisiert

Das kantonale Amt für Volksschule und Sport führt online eine lange Liste mit Antworten zu wesentlichen und zu oft gestellten Fragen. Mehr

Gesunde Lehrpersonen

Individuelle Anstrengungen reichen nicht aus, damit Lehrpersonen im Beruf langfristig gesund und motiviert bleiben - es braucht systemische Verbesserungen.  Mehr

Studie «Führung, Zusammenarbeit und Lehrpersonengesundheit»

Die Pädagogische Hochschule Zürich führt in Zusammenarbeit mit den Universitäten  ab September 2017 ein grosses Forschungsprojekt mit über 1000 Schweizer Lehrpersonen durch. Das Projekt wird vom Schweizerischen Nationalfonds gefördert und vom LCH, VSLCH und RADIX unterstützt.

 

Lehrpersonen sind gesucht, die das Forschungsprojekt durch die Teilnahme an der Studie unterstützen. Mehr

Watson berichtet über die tiefen Kindergartenlöhne in Graubünden

Löhne im Kindergarten

Am niedrigsten sind die Löhne auf Kindergartenstufe. In Graubünden verdient eine Berufseinsteigerin 60'000 Franken pro Jahr, das ist schweizweit der tiefste Lehrerlohn. Mehr

Der LEGR auf Facebook

Der LEGR unterhält schon länger eine vielbeachtete Facebooksite. Schau doch auch mal rein:

https://www.facebook.com/Lehrpersonen.GR/

 

 Mehr

In Glarus wird jetzt der Lehrplan 21 eingeführt

Glarner Schulen sind bereit für den neuen Lehrplan

1249 Schüler und Schülerinnen der Gemeinde Glarus, 1917 aus Glarus Nord und 790 aus Glarus Süd werden ab dem 14. August nur noch 45 Minuten lange Lektionen haben. Das ist nur eine der Neuerungen des neuen Glarner Lehrplans. Mehr

Lehrplan 21 Graubünden

Dossier

 

Am 15. März 2016 wurde der Lehrplan 21 GR inklusive Lektionentafeln von der Bündner Regierung genehmigt. Dieser wird für den Kindergarten bis zur 2. Klasse der Sekundarstufe I auf das Schuljahr 2018/19 und für die 3. Klasse der Sekundarstufe I auf das Schuljahr 2019/20 in Kraft gesetzt.

Die Schulsozialpartner, d.h. die  Schulbehörden SBGR, die Schuleitenden VSLGR und die Lehrpersonen LEGR unterstützen den Lehrplan 21 grundsätzlich. Mehr

top