Aktuell

Ein guter Tag für die Lehrpersonen der Stufe Kindergarten

Die Lehrpersonen der Stufe Kindergarten im Kanton St.Gallen und im Kanton Schaffhausen dürfen sich freuen.

 

 

 Mehr

Frauenstreik 2019

Am 14. Juni 2019 wird gestreikt!

Lanciert von verschiedenen Frauenorganisationen und dem Schweizerischen Gewerkschaftsbund SGB findet am 14. Juni 2019 ein schweizweiter Frauenstreik statt. Damit soll deutlich gemacht werden, dass es nach Jahren des Stillstands mit der Gleichstellung in der Schweiz endlich vorangehen muss, nicht nur bei den Löhnen.

 

Freitag, 24.05.2019, 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Chur: Gleichstellungsforderungen in Graubünden - Input und Diskussion über die Lage der Gleichstellung in Graubünden. Anschliessende Vorbereitung auf den 14. Juni und Frauendisco

 

 Mehr

Schweizer Lehrerinnen und Lehrer arbeiten zu viel

Das Klischee von der vielen Freizeit der Lehrerschaft hält sich hartnäckig. Die dritte Arbeitszeiterhebung des Dachverbands Lehrerinnen und Lehrer Schweiz (LCH) zeigt jedoch, dass Lehrpersonen in der Deutschschweiz weiterhin fast 13 Prozent an Gratisarbeit leisten. Mehr

Bilder zum 5. Bündner Bildungstag vom 10.4.2019

Kongresszentrum Davos

«quer denken – kreativ handeln»

MODERATION Kurt Aeschbacher

mit

Lisa Catena, Komikerin und Musikerin

REFERAT Lutz Jäncke, Neuropsychologe, Zürich

PECHA KUCHA – DREI PERSONEN– DREI SESSEL:

Nadja Schnetzler, Word and Deed, Biel

Rebecca Clopath, Köchin, Lohn

Jon Erni, mia engiadina, Scuol/Thalwil

DISKUSSION unter der Leitung von Kurt Aeschbacher Mehr

Stellungnahme zu GrFlex

Zwar ist das Volksschulgesetz nicht direkt mit einer Gesetzesänderung betroffen. Doch der im Mantelgesetz beinhaltete Mechanismus betrifft auch die Volksschule direkt. Zudem sind Gesetzesänderungen vorgesehen, die Akteure der Volksschule direkt betreffen, insbesondere die Kinder und Jugendlichen.

 

Grundsätzliche Bemerkungen

Der LEGR befürwortet ein vorausblickendes Vorgehen des Kantons, indem dieser sich auf eine unausgeglichene Finanzsituation in Graubünden vorbereitet. Ein solches Vorgehen muss mit Sorgfalt und Bedacht erfolgen. Es muss dabei einerseits die Ausgeglichenheit zwischen Massnahmen bei den Ausgaben und bei den Einnahmen gewahrt werden. Andererseits dürfen unserer Meinung nach die allfällig zu beschliessenden Massnahmen nicht am Volk vorbeigeschleust, sondern vom Volk demokratisch abgesegnet werden können.

Diese beiden Grundprinzipien einer verantwortungsvollen und direktdemokratischen Staatsführung (good governance) werden mit der vorgeschlagenen Gesetzesrevision sowie mit dem geplanten Auslöser für ein Entlastungspaket nicht berücksichtigt. Der LEGR lehnt deshalb GrFlex in dieser Form ab. Mehr

Ja zu IT-Bildungsoffensive in St.Gallen

Das St. Galler Stimmvolk hat am Abstimmungssonntag vom 10. Februar 2019 dem Sonderkredit für die IT-Bildungsoffensive deutlich zugestimmt. In den kommenden acht Jahren werden 75 Millionen Franken in diesen Bereich investiert. Der Kantonale Lehrerinnen- und Lehrerverband St. Gallen KLV hatte sich für ein Ja eingesetzt. Mehr

Grossrat lehnt die Doppelinitiatve gegen den Lehrplan 21 ab

Der LEGR freut sich über die Ablehnung der Doppelinitiative

 

Der Grosse Rat hat mit grosser Mehrheit die Doppelinitiative zur Mitsprache den bei Lehrplänen abgelehnt. Mit der sogenannte Doppelinitiative soll nach Willen der Initianten der eben eingeführte Lehrplan 21 Graubünden wieder abgeschafft werden.

 

 Mehr

top